Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

Ostjütland

Dänemark



Tour 8:

Von Asaa nach Als


  • Eine Rundfahrt von Asaa entlang der Margerite-Route führt ins Binnenland und vorbei an drei Schlössern.
  • Von der schönen Ortschaft Asaa geht es entlang der Küste über die Marguerite-Route nach Hals. Am Hafen angekommen, überquert man den Langerak mit einer kleinen Fähre. Auf der Küstenstraße geht es bis nach Als. Hier lohnt ein Abstecher auf die Odde am Mariager Fjord. Von hier geht es über Hadsund direkt nach Randers. Von Randers über die 21 nach Ronde und über die Nebenstraßen über Egens in die Ebeltofter Bucht im Djursland.
  • Im Djursland und in Mols sollte man unterschiedliche Ausflüge oder die Marguerite-Route Rundfahrt machen.
  • Von Ebeltoft geht es über die Küstenstraße nach Århus. Von Århus weiter auf der Küsten Marguerite-Route Richtung Süden bis nach Horsens. Von Horsens auf der 459 bis in das Ferienhausgebiet Juelsminde. Von Vejle nach Kolding und von hier wieder auf die Marguerite-Route bis nach Hejlsminde. Von Hejlsminde durch die schöne Landschaft auf der Marguerite-Route bis nach Aabenraa. Von hier über die 41 bis auf die Insel Als. Entlang der Marguerite-Route zur deutschen Grenze.
  • Die Fährlinie Mols-Linien bietet einige Fährverbindungen an. Preise und Fahrpläne finden Sie im Internet unter http://www.mols-linien.dk Hinweis: Nicht alle Routen sind für Wohnmobile geeignet.


K

Sehenswert in Asaa:
Die kleine Ortschaft Asaa liegt abseits vom Trubel der Großstädte Frederikshavn und Aalborg. Der kleine Hafenort hat einen herrlichen Strand mit kleinen Fischerhütten und ist eingebettet in die natürliche Landschaft am Kattegat.

  • In der Nähe gibt es zwei schöne Renaissance Schlösser zu besuchen. Zum einen Voergaad in der Nähe von Flauenskjold und zum anderen Sæbygard nordöstlich von Voergaad. Beide Schlösser bieten eine imponierende Sammlung von Einrichtungsgegenständen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Ein weiteres Schloss in der Nähe ist Dronninglund. Zwischen den Schlösser fährt man durch urige hügelige Landschaft.
  • Die Stadt Aalborg ist eine der ältesten Handels- und Kaufmannsstädte Dänemarks und ist bekannt für seinen schönen Zoo.
  • Die Region um Hals ist abwechslungsreich. Hier gibt es ein touristisch erschlossenes Gebiet entlang schöner Strände, einen Baumbestand und einen pittoresken Hafen an der schmalen Fjordmündung.


Sehenswert auf dem Weg ins Djursland:

  • Die Odde am Mariager Fjord ist landschaftlich reizvoll. Die flache Landschaft versprüht einen Hauch von ländlicher Idylle. Beschaulich liegen spärliche Anglerboote an kleinen hölzernen Stegen. Aus dem Wasser ragen pittoresk Netze und Gestänge, ein Bild das Ruhe und Gelassenheit aufkommen lässt.
  • Das geschäftige Randers hat um das Rathaus einen alten Stadtkern.
  • In Gl. Estrup, 40 km nordwestlich von Ebeltoft, liegt das interessante Museerne på Gl. Estrup. Es besteht aus dem Jyllands Herregårdsmuseum (Herrensitzmuseum), das sich anschaulich in einem prachtvollen Herrenhaus mit großer Parkanlage mit der Kulturgeschichte dänischer Herrensitze befasst und dem Dansk Landbrugsmuseum (Landwirtschaftsmuseum), welches auf einer 8000 qm großen Fläche Ausstellungen und Sammlungen zur Landwirtschaft von der Jungsteinzeit bis Heute zeigt.


N

Sehenswert im Djursland/Mols:

Die nordöstlich von Århus gelegene Halbinsel gehört zu den schönsten Regionen Dänemarks und bietet ein Vielzahl an Attraktionen und Naturschönheiten. Die Landschaft bietet Wälder und Wiesen und erinnert an die holsteinische Schweiz. Schöne alte Bauernhöfe sind eingebettet in sanftes grün entlang der vielen Hügel. Die Region bietet zu dem viele kulturelle Angebote, wie Malerei und Kunsthandwerk, wie z.B. bezaubernde Glaskunst. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter: www.visitdjursland.com .


  • Die kleine Stadt Ronde bietet ländliche Idylle, auf einer Landzunge das Kalø Slot und eine reizvolle geschützte Bucht.
  • Die Fährstadt Grenå ist die östlichste Stadt Jütlands. Hier kann man im Kattegatcentret tropische Haie und Fische begutachten oder einen Einkaufsbummel durch die Fußgängerzonen machen.
  • Die Stadt Ebeltoft ist eine der schönsten dänischen Städte. Ebeltoft wurden bereits im Jahre 1301 die Stadtrechte verliehen und die Kommune hat heute 15000 Einwohner. Der historische Kern rund um die Haupteinkaufsstraße Adelgade, mit dem Fachwerk-Rathaus von 1576, ist ideal für einen längeren Aufenthalt. Das Touristenbüro am Hafen in der Nähe der Jylland Fregatte versorgt Sie mit Informationsmaterial und Karte. Auch der Yachthafen ist reizvoll. Am Strandvej, in der Nähe des Zentrums, liegt der Fregattenhafen. Hier wurde 2005 die Fregatteninsel eröffnet. Neben der imposanten Fregatte Jylland, dem längsten Holzschiff der Welt, kann man jetzt auch eine Holzschiffswerft, eine Ausstellung und ein Cafe besuchen. Eine Rundfahrt durch die Stadt, kann man mit dem kleinen Rundfahrtszug machen. Nachtwächterrundgänge durch die idyllische Altstadt finden vom 13.06 bis 13.08. um 20, 21 und 22 Uhr vom Rathaus aus statt (2005). Man kann einen sehr lohnenen Stadtrundgang auch mit Infomaterial aus der Touristeninfo selbst unternehmen. Zu den sehenswerten Museen gehört u.a. das Farvergård (die einzige erhaltene Stadtfärberei Nordeuropas) und das Glasmuseum (moderne und internationale Glaskunst). Viele Künstler und Kunsthandwerker haben sich in und um Ebeltoft niedergelassen. Unter anderem gilt Ebeltoft als das Glasreich Dänemarks. In einigen Glashütten kann man den Künstlern bei der Arbeit zuschauen. In Ebeltoft findet im Oktober das Ebelfestival statt. Hier dreht sich alles um den Apfel. Rund um Ebeltoft gibt es auch einige gute Strände, wie z.B. der Ahl Strand. Von Ebeltoft bieten sich viele Ausflüge an. Wie z.B. nach Dråby zur schönen Dråby Kirke und historischen Häusern. Zudem bieten sich viele Wanderungen, wie auf dem Naturpfad Vibæk-Gravlev an.
  • Nahe Nimtofte steht das Djurs Sommerland, mit 7 Themenparks, ein Spaß für die ganze Familie. (Nur in der Hauptsaison geöffnet). Eine weitere Attraktion im Djursland ist der Skandinavisk Dyrepark zwischen Tyrstrup und Kolind und der Ebeltoft Zoo & Safari.
  • Die ‚Mols Bjerge’ sind gemäß der Dänen der schönste Fleck des Landes. Der höchste Gipfel dieser Berge ist lediglich 137 m hoch. Doch sind die teils bewaldeten Hügel mit vorzeitlichen Grabhügel wirklich malerisch und laden zum Verweilen ein. Die Moränenlandschaft wird heute durch einige letzte Äcker, Weiden, Nadelbäume, Wildblumen, Wacholderbüsche und Heidekraut geprägt, mit einem seltenen Reichtum an Pflanzen und Tieren. Der Naturschutz hat hier Priorität. In der Region Mols findet man kleine idyllische Dörfchen, kleine Jachthäfen wie z.B. in Knebelsbro, Kunsthandwerkslädchen, die schöne Steilküste Mols Hoved und kleine Gasthäuser und Cafes. Zudem hat man in Mols die nordische Mythologie zu neuem Leben erweckt.
  • Auf der ländlich anmutenden Halbinsel Helgenæs stehen zwischen den seichten Hügeln in wunderschöner Natur nur wenige Häuser. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Olaf-Rye Schanzen (ehemalige Festungsanlage) im Norden der Halbinsel und das Sletterhage Fyr (1894) im Südosten. Vom pittoresken Leuchtturm kann man die modernen Fähren nach Århus fahren sehen.
  • Eine Marguerite-Route und Fahrradroute führt als Rundfahrt durch die schöne Landschaft Mols und Djursland und ist ein wunderschöner Ausflug, für den ein Tag eigentlich nicht ausreicht.
  • Eine weitere Attraktion der Region ist das Jernbanemuseet, das Eisenbahnmuseum Djurslands. 2000 Exponate aus der Eisenbahngeschichte und eine schöne Modeleisenbahn werden gezeigt.
  • Eine der schönsten Schlösser und größten dänischen Herrensitzanlagen aus der Renaissance ist das Rosenholm Slot. Das vollmöblierte Schloss gibt einen guten Eindruck über das Leben einer Adelsfamilie im Laufe der Jahrhunderte. Eine schöne Parkanlage mit Rosengarten sind angegliedert.




N

Sehenswert in Århus:

Arhus ist die zweitgrößte Stadt des Landes, mit mehreren Museen, einem Opernhaus, einer Domkirche und der zweitgrößten Universität des Landes.


  • Den gamle By’ bedeutet ‚die alte Stadt’ und ist ein nationales Kleinstadtmuseum neben dem botanischen Garten. Es ist einzigartig und ein Muss für jeden Besucher. 75 wiedererrichtete Häuser schildern das Leben in dänischen Marktorten aus der Zeit von 1600-1930. In stimmungsvollen Höfen und Straßen finden Sie ausgesprochen ansehnlich viel Historisches.
  • Im Süden der Stadt liegt die königliche Sommerresidenz Marselisborg Slot, mit einem wunderschönen Rosengarten.
  • Das 53 km östlich gelegene Silkeborg reizt mit lieblich verträumter Seenlandschaft. Es bietet eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten für Urlauber, wie z.B. Kanufahren.
  • Kleiner Tipp: Ein kleines Schloss abseits des Trubels ist Rosenholm nördlich von Århus.


Sehenswert in der Region Veije:

  • Veije selbst liegt in einer grünen, hügeliger Landschaft am schönen Vejle Fjord.
  • Der Bade- und Fischerort Juelsminde ist ein reizvoller Ort, der aufgrund seiner geografischen Lage eine Vielzahl an Attraktionen bietet. Besonderer Tipp für alle Wohnmobilisten. Direkt im Yachthafen findet man einen fantastischen Wohnmobilstellplatz in idealer pittoresker Lage.



Sehenswert in der Region Kolding:

  • Die geschäftige Handelstadt Kolding schaut auf eine historisch-kriegerische Geschichte zurück.
  • Der größte botanische Garten Nordeuropas ist der ‚Den geografiske Have og Rosenhaven’. Hier sind Pflanzen aus aller Welt und eine Vielzahl an Rosen und Kräutern zu sehen.
  • Das Koldinghus Slot ist äußerlich nicht sehr romantisch, dafür gibt es einen verwunschenen Liebespfad rund um den Schlosssee.
  • Die kleine Ortschaft Christiansfeld wurde von der Unesco als Kulturerbe gelistet und ist zudem für seinen Honigkuchen berühmt. Die nahe Küste ist von kleinen verspielten sandigen Buchten, Laubbäumen und Rasenflächen geprägt. Der Ort Hejlsminde, mit kleiner anschaulicher Lagune, eignet sich für einen ruhigen Aufenthalt und aktive Ferientage.
  • Die Marguerite-Route von Heiljsminde bis nach Abenraa führt durch eine hügelige ruhige und bezaubernde Landschaft.



Sehenswert auf Als:


Als ist für seine schönen Strände an Süd- und Ostküste bekannt. Zudem bietet Als einige Museen und drei Schlösser.


  • Eines der drei Schlösser ist das Augustenborg Schloss. Nutzen Sie hier die Möglichkeit auf den Spuren des Dichters Hans Christian Andersen zu wandeln, der sich im zugänglichen Park inspirieren ließ und im Park geschrieben haben soll. In Augustenborg gibt es einen sehr schön gelegenen Wohnmobilstellplatz.
  • Eine weitere Attraktion sind die Ringreiterfeste.



N

  • An der Ostseeküste gibt einige kleine pittoreske Häfen, die viele schöne Motive bieten, wie z.B. der kleine Hafen in Hals.
  • Ebeltoft ist eine bildreiche Stadt.
  • Im ‚Den Gamle By’ gibt es viele Motive.
  • Landschaftsfotografen werden im Djursland und Mols viel Schönes entdecken.
  • Vom Himmelbjerg nahe Silkeborg hat man einen wunderschönen Rundblick über das Land.
  • In diese Region werden Sie eine Vielzahl an farbenfrohen Fachwerkhäusern finden, teils mit pittoresken Haustüren, die wunderschöne Bildmotive bieten


µ

  • Im Djursland, wie z.B in Ebeltoft, gibt es viele hübsche kleine Kunsthandwerksläden.
  • In Ebeltoft gibt es auch sehr gute Supermärkte, wie z. B. Fotex.
  • In der großen Ladenpassage in Århus hat man eine große Auswah an vielen Geschäftenl.



  • Der Ort Ebeltoft bietet eine Vielzahl an Restaurants in historischen Gebäuden. Viele sind traditionell, einige bieten auch internationale Küche.
  • In Århus hat man eine große Auswahl an Cafes, Bistros, Restaurants und Fastfoodlokalen.
  • Die gesamte Region ist für ihre besonders leckeren, teils geräucherten Fischspezialitäten bekannt


ä

  • Der Strand in Asaa und die Strände zwischen Hou und Hals bieten ein ideales Revier für Wassersport aller Art.
  • Am Kattegat finden Windsurfer eine Vielzahl an geeigneten Revieren. Ebenso in der Ebeltoft Vig, die für alle Könnerstufen geeignet ist.
  • Die Gegend um Ebeltoft ist ein Seglerparadies.
  • Für Fahrradfahrer finden sich entlang der Ostseeküste und im Djursland anspruchsvollere, jedoch ausgesprochen malerische Fahrradtouren.
  • Auch Angler finden gute Bedingungen


SPORT

  • Die Region im Norden von Hou bis nach Hals birgt eine Reihe schöngelegener Ferienhäuser.



  • Die Region um Ebeltoft bietet eine Vielzahl an unterschiedlicher Unterkünfte.
  • Im Danland in Ebeltoft, dem Øer Maritime Ferieby, kann man das eigene Boot vor der Tür parken. Die 3 Zimmer-Ferienwohnungen sind auf 7 Gebäude verteilt und von Kanälen umgeben. Danland bietet auch einigee Specials an. Die Anlage mit nettem maritimen Charme bietet viele Aktivitäten für jung und alt an. Im Gästehafen können Segler anlegen.
  • Mein Tipp: Das charmante Hejlsminde Badehotel ist ideal für Urlaub zu zweit, da das Badehotel auch über Ferienwohnungen für 2 Personen verfügt. Die Ferienwohnungen sind modern und schön gestaltet und die meisten Zimmer haben Meerblick. Nutzen Sie die Specials, Auch bei schlechtem Wetter kann man im Badeland des Hauses entspannen. www.hejlsmindebadehotel.dk.



H

An der ganzen Ostseeküste gibt es eine Vielzahl an schön gelegenen Campingplätzen. Hier nur 2 Beispiele.

  • Der Asaa Campingplatz liegt ruhig und dennoch zentral in der Ortschaft und bietet neben schönen Grasflächen auch großräumig und gelungene Hütten an.
  • Ebeltoft bietet mehrer Campingmöglichkeiten. Unsere Favoriten sind. Eine der am schönsten gelegenen Campingplätze findet man südlich von Fuglsø, nahe der Mols Bjerge. Der 3* Grasplatz Sølystgaard liegt unweit der Halbinsel Helgenæs mit Blick auf die Ebeltoft Vig und verteilt sich wunderschön auf einige Hügel. Die schöne Steilküste und der Strand laden zum Spazieren und Windsurfen ein. Die idyllisch ländliche Region ist ideal zum Radfahren und Wandern. (Der Platz ist nur vom 20.03.-18.09. geöffnet (2005)). Ein weiterer ausgesprochen atemberaubend gelegener Campingplatz bei Ebeltoft ist der 3* Blushøj Camping bei Elsegårde, mehrere km südöstlich von Ebeltoft. Der an einer Steilküste gelegene Campingplatz bietet viele Plätze mit wunderschönem Blick auf die Ostsee und die Insel Hjelm. (Der Platz ist nur vom 19.03. - 11.09. geöffnet (2005)).


  • Persönliche Empfehlung: An der Nordküste des Djurslands in Bønnerup Strand, gibt es am Yachthafen einen Wohnmobilstellplatz (2009). Die Lage ist fantastisch, mit herrlichem Blick auf den Strand und die Bucht. Ein Bummel durch das weitläufige Yachthafengelände rundet die ideale Lage ab. (Die Stellplätze sind relativ einfach und sandig.)
  • Weitere Wohnmobilstellplätze findet man in Juelsminde (s.o), im Yachthafen von Horsens, im südlich der Stadt gelegenen Yachthafen von Fredericia, in Augustenborg auf der Insel Als und in anderen Orten.


Q

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü