Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

nach Skudeneshavn

Norwegen




Tour 6 - Von Lofthus nach Skudeneshavn

Die Route führt von Lofthus auf der R 13 über Odda zum Låtefossen Wasserfall. Kurz darauf biegt man nach rechts ab auf die E134 und fährt vorbei am Åkrafjorden (hohe Maut!) nach Haugesund. Von Haugesund auf der R 47 bis nach Skudeneshavn.

Entfernung: ca. 200 km

Alternative: Ist man weniger an den schönen Stränden Norwegens interessiert, bietet sich eine Fahrt über die E134 und die R 9 durch das schöne Setesdal nach Kristiansand oder andere Strecken an.

K

Die Strecke führt zunächst noch entlang des Sørfjords mit schönem Blick auf den westlich liegenden Folgefonn Gletscher. Nach einem Stopp am beeindruckenden Låtefossen Wasserfall führt der Weg durch Nadelbaumwald und ursprüngliche Natur entlang einer Serpentinreichenfahrt bis hinunter zum langen Åkrafjorden. Danach verläuft der Weg vorbei an saftigen Wiesen, einer lieblichen Seen- und Fjordlandschaft nach Haugesund. Von Haugesund führt der Weg ans Meer bis zum malerischen weißen Fischereistädtchen nach Skudeneshavn.


Sehenswert auf der Fahrt nach Skudeneshavn:


  • In Tyssedal kann man das Norwegische Wasserkraft- und Industriemuseum und im Tyssedal Hotel eine Kunstsammlung besichtigen.
  • Das kleine Städtchen Odda bietet viele Outdoor-Aktivitäten. Von Odda kann man beispielsweise einen Ausflug zum Buarbreen Gletscher machen. Die 8 km lange Stichstraße ist serpentinreich, teils einspurig und unbefestigt und für Wohnmobile weniger geeignet. Vom Parkplatz führt ein Wanderweg in 1 ½ Std. hinauf zum Gletscher.
  • Kurz hinter Odda hat man einen herrlichen Blick über den See Sandvinvatnet und zum Gletscherausläufer Buarbreen.
  • Wenige Kilometer vor Skarsmo erreicht man die Zwillingswasserfälle Låtefossen. 170 m donnert das Wasser hier zu Tal. Besonders im Frühling sind die Wasserfälle ein beeindruckendes Naturschauspiel.
  • Nach einer serpentinreichen Fahrt erreicht man den schmalen Åkrafjorden, mit einem imposanten Wasserfall und einem schön gelegenen Parkplatz (Mautstraße).
  • Die Fischerei-, Hafen- und Industriestadt Haugesund ist für ihre Festivals bekannt. Neben einem Sportanglerwettbewerb, werden Jazzfestivals und das Norwegische Filmfestival veranstaltet. Es gibt Volkstanztreffen und Hafenveranstaltungen. Im Jachthafen in Smedasund gibt es Kneipen und Cafés. Zu den Sehenswürdigkeiten Haugesunds gehört das rosafarbene Rathaus von 1931 an einem Brunnen und Skupturen geschmückten Platz mit Park, das Dokken Museum am Hafen und das Karmsund Folkemuseum mit einer Sammlung zur Seefahrtsgeschichte. Von Haugesund kann man Ausflüge mit dem Boot unternehmen.
  • Ab Haugesund folgt man der Touristenstraße 'Nordsjøvegen', die Nordseestraße führt am Meer entlang bis nach Kristiansand und ist in einer guten Broschüre zusammengefaßt.
  • In Vedavågen liegt das Karmøy Fischereimusuem in naturschöner Umgebung mit prachtvoller Aussicht. Die Ausstellungen zeigen die jüngere Fischereigeschichte. Es gibt Salzwasseraquarien, ein Café und die Möglichkeit Souveniers zu kaufen.
  • In Avaldsnes steht die Avaldnes Stiftskirche, eine ehemals Königliche Kapelle die um 1250 über dem Königshof errichtet wurde. Zudem gibt es hier einen Wikingerhof, der das Leben der Wikinger rekonstruiert.
  • Die flache Insel Karmøy bietet schöne Badestrände und mehrere nette Fischereihäfen, wie das schöne Åkrehamn (Rogaland Fischereimuseum in der alten Heringssalzerei, Volksfest und Anglertage). Nähere Informationen zu Karmøy finden Sie im Internet unter www.karmoy.kommune.no .
  • Der pittoreske Ferienort Skudeneshavn liegt im Süden der Insel Karmøy. Im alten malerischen Stadtkern 'Gamle Skudeneshavn' kann man 125 weiße Holzhäuser und 100 Fischerhütten aus dem 19. Jh., die teils schön mit Blumenbalkons und Schnitzerein dekoriert sind, entdecken. Ein gemütlicher Spaziergang durch die schönen Gassen ist Balsam für die Seele. Vor knapp 200 Jahren entstand das Fischerdorf, das zur Blütezeit der Heringsfischerei regen Handel betrieb. Im kleinen reich ausgestatteten Stadtmuseum Mælandsgården sind Waren des 19. Jh, wie Porzellanservice ausgestellt. Im Seehaus werden Sammlungen zur Seefahrt und Fischerei gezeigt. Das Skudefestivalen ist die größte Küstenkulturschau Westnorwegens und zeigt Boote in allen Klassen. Neben historischen Holzbooten auch Freizeitboote und Segelschiffe. Es gibt viel Unterhaltung Kunstausstellungen und Handwerker führen alte Arbeitsmethoden vor. Die 1-wöchige Veranstaltung findet im Hochsommer statt. Nähere Informationen zum Festival finden Sie im Internet unter www.skudefestivalen.no .



N



  • Die beeindruckenden Låtefossen Zwillingswasserfälle bieten ein tolles Fotomotiv.
  • Alt-Skudeneshavn ist ein idealer Ort um die typisch norwegischen weißen Holzhäuser fotografisch festzuhalten.




µ

  • In Odda gibt es einige kleine Geschäfte.
  • In Haugesund gibt es eine Vielzahl an Geschäften.
  • In Skudeneshavn gibt es einen Supermarkt, kleine Galerien und kleine Geschäfte.





  • In Haugesund findet man viele Restaurants und Cafés.
  • Auf der Insel Karmøy gibt es mehrere typische Restaurants.
  • Im charmanten Skudeneshavn gibt es einige kleine Cafés und Restaurants.




ä

  • Von Tyssedal führt eine Stichstraße ins Skeggedal zum Kraftwerk. Von hier führt eine die Mågelibanen, eine Seilbahn ins große Wandergebiet am Westrand der Hardangervidda.
  • Von Odda kann man einen Ausflug zum Buarbreen Gletscher machen. Die 8 km lange Stichstraße ist serpentinreich, teils unbefestigt und für Wohnmobile weniger geeignet. Vom Parkplatz führt ein Wanderweg in 1 1/2 Std. zum Gletscher.
  • Der Folgefonn-Gletscher lockt mit seinem Sommerskizentrum und einer Vielzahl von Gletscheraktivitäten. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.folgefonn.no .
  • Die kleine Insel Utsira vor Haugesund ist ein beliebtes Ziel für Sportangler und Ornithologen.
  • Vor der Insel Karmøy gibt es mehrere Schiffswracks für Sporttaucher zu entdecken. Von einigen Stränden kann man auch Windsurfen.
  • In und um Haugesund und der Karmøy Insel kann man Schwimmen, Wandern, Golfen, Tennisspielen, Süßwasser- und Hochseeangeln.


SPORT

  • In Haugesund gibt es eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten.
  • Auf der Insel Karmøy kann man Ferienhäuser und -hütten mieten oder in einer der Pensionen übernachten.
  • Tipp: In Skudeneshavn kann man eine schöne Ferienwohnung direkt am Wasser im Hafen mieten. In Skudeneshavn gibt es auch kleine Pensionen. Beispiel ist das Norneshuset. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.norneshuset.no .


Q

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü