Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

nach Lofthus

Norwegen




Tour 5 - Von Bergen nach Lofthus


  • Die Route führt von Bergen auf der E 16 bis man bei Tengeried auf die R 7 abbiegt. Ab Tysse verlässt die Straße die Fjordküste und führt durch ein enges Tal durch einige Tunnel ins Hochplateau Kvamskogen. In Fossatun lohnt ein Stopp am Steinsdalsfossen Wasserfall. Über den Ort Norheimsund geht es weiter über die Küstenstraße bis nach Granvin. Von hier fahren wir nordwärts auf der R 13 nur einige Kilometer bis wir an einem See auf die schmale Nebenstraße R 572 in die unberührte Bergwelt nach Ulvik abbiegen. Von Ulvik geht es südlich nach Bruravik und von hier mit der Fähre nach Brimnes. Nach einem Abstecher nach Osten auf der R 7 zum Eidfjord, mit seinem Hardangervidda Natursenter (eventuell Weiterfahrt zum Wasserfall Vøringsfossen) geht es zurück entlang der malerischen R 13 über Kinsarvik nach Lofthus.
  • Entfernung: ca. 220 km (mit Abstecher nach Eidfjord)



K

  • Die Fähre von Bruravik nach Brimnes gehört zu den meist benutzen Fähren des Landes. Die Fähre verbindet die Hauptverkehrsstraße von Oslo nach Bergen. Die 10-minütige Überfahrt ist unkompliziert.
  • Die einfache Fahrt für ein Wohnmobil oder PKW bis 6m kostet inkl. 2 Personen 66,-- NOK.
  • Es gibt weitere Fährverbindungen über den Hardangerfjord. Eine Vorbestellung ist nicht erforderlich.



T


Der faszinierende Hardangerfjord zählt zu den schönsten Fjorden Norwegens. Der 180 km lange Fjord liegt wild und idyllisch inmitten steiler Bergwände, Gletscher und Wasserfälle und lockt mit vielen kleinen hübschen Orten. Zur Obstblüte im Mai verzaubert die Region mit äußerst lieblichen malerischen Landschaftsmotiven. Atemberaubende Natur und reiche Kultur zeichnet die Fjordregion aus. Der Hardangerfjord bietet ideale Urlaubsbedingungen für den Ruhesuchenden und den aktiven Urlauber.



Sehenswert auf der Fahrt nach Lofthus:

  • Die Fahrt führt zunächst über das raue Hochplateau bis man an den lieblichen Hardangerfjord gelangt.
  • Das Hochplateau Kvamskogen ist ein beliebtes Ski- und Wandergebiet mit Hütten und Liften. Zudem laden mehrere kleine Seen zum Angeln ein.
  • In Fossatun erreicht man den beeindruckenden Wasserfall Steinsdalsfossen. Ein kleiner kurzer Weg führt hinauf zum tossenden Wasserfall und unter dem Wasservorhang hindurch. Ein Stopp der sich lohnt. Kleiner Parkplatz und ein Kiosk.
  • In Norheimsund findet man kleine Geschäfte und Restaurants und ein touristische Infrastuktur. Ansehnlich ist die Stadtkirche aus dem Jahre 1989, von deren Parkplatz man einen schönen Blick auf den Ort und den Hardangerfjord genießt. Zudem findet man am westlichen Stadtrand das Hardanger Fartøyvernsenter. Eine Museumswerft in der historische Holzboote fachgerecht restauriert werden. Es bietet Ausstellungen, eine Diashow, den Kontakt zu Bootsbauern und Reepschlägern und ein Café, von dem man einen schönen Blick auf den Fjord hat. Von Norheimsund kann man mit dem Ausflugsschiff eine schöne Hardangerfjordtour unternehmen oder das Expressboot nehmen und in mehreren der Orte entlang der Route an Land gehen.
  • Die kurvenreiche Fahrt von Norheimsund, auf der teils sehr engen Straße bis nach Granvin, immer entlang des Hardangerfjords, ist sehr malerisch.
  • Ab Kvanndal verkehren Fähren nach Utne und Kinsarvik.
  • Im kleinen Ort Granvin gibt es ein im Sommer geöffnetes Freilichtmuseum.
  • Die Hochplateaustraße R 572 führt vorbei an einem schönes ruhiges Seengebiet. Kurz vor Ulvik verläuft die Straße in steilen Serpentin bis hinunter zum wunderschön gelegenen Ort Ulvik und bietet wunderschöne Ausblicke.
  • Der Sommerferienort Ulvik liegt am Ulvikfjord, einem Seitenarm des Hardangerfjords. Die charmante Stadt wird auch die 'Perle von Hardanger' genannt und bietet ein besonderes Flair mit einer schönen Kirche, kleinem Bootsteg, schönen Häusern und einer traumhafter Lage. Von Ulvik kann man abwechslungsreiche Wanderungen unternehmen. Das Freizeitangebot umfasst Fjordfahrten, Angeln, die Besichtigung eines Bauernhofs oder ein Rundflug mit dem Wasserflugzeug. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.visitulvik.com .
  • Von Ulvik kann man einen Ausflug (Minibus) nach Osa unternehmen und u.a. das 'Stream Nest' besichtigen. Die moderne eigenwillige spiralförmige Olympia-Skulptur des japanischen Künstlers Takamasa Kuniyasu, die nach den Olympischen Winterspielen in Lillehammer 1994 hier wieder aufgebaut wurde. Sie besteht aus 3000 Baumstämmen und 23000 Backsteinen. Zudem kann man hier weitere Skulpturen besichtigen. 15 Minuten Fußweg entfernt liegt der gebremste Røykjafossen Wasserfall. Rund um Osa kann man interessante Wanderungen unternehmen.
  • Der kleine beschauliche Ort Eidfjord bietet eine Vielzahl an kleiner Sehenswürdigkeiten inmitten der schönen Fjordlandschaft. Eidfjord wird von vielen Kreuzfahrtschiffen besucht. In der Nähe von Eidfjord findet man das sehr interessante moderne Handangervidda Natursenter. Es informiert in sehr anschaulicher Weise mit hochmoderner Vermittlungstechnologie, interaktiven Ausstellungen, ungewöhnlichen Aquarien und einem Panoramafilm, über Flora, Fauna, Geschichte und Kultur der Hardangervidda. Öffnungszeiten: April, Mai, Sept., Okt. 10.00-18.00 Uhr Juni-Aug. 09.00-20.00 Uhr. Gegenüber des Natursenters gibt es ein gutes Restaurant und einen sehr schönen Souvenirshop. Parkplätze. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.hardangervidda.org .
  • Unweit von Eidfjord liegt das Sima Kraftwerk, das größte Wasserkraftwerk Europas. Es werden Filmvorführungen und Führungen durch das sehr interessante Kraftwerksgebäude im Berginneren angeboten. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.eidfjordinfo.com .
  • Fährt man von hier weiter hinauf auf die Hardangervidda erreicht man, an der Panorama-Herberge dem Fossli Hotel, den spektakulären Wasserfall Vøringsfossen, der meistbesuchte Norwegens.
  • Die Hardangervidda ist das größte Gebirgsplateau Europas. Etwa die Hälfte der Region wurde 1981 zum Nationalpark erklärt. Er liegt auf 1100-1400 m Höhe und zeigt unberührte Natur mit flachen Berge, Mooren und Wasserläufen. Man findet niedrige Tundravegetation, Schneefelder, arktische Pflanzen, Beerensträucher, Flechten, Moorbirken, Wollgräser, Rentiere, und fast 100 verschiedene Vogelarten. Hier wächst u.a. die Moltebeere, die arktische Brombeere, die sehr gesund ist. Es bieten sich Möglichkeiten zum Wandern, Angeln, und Jagen. Ein Netz von markierten Wanderwegen zieht sich durch die Landschaft. Im Sommer stehen bewirtschaftete Hütten für Wanderer bereit.
  • Die kleine Fährhafenstadt Kinsarvik liegt idyllisch am Fjord. Von hier werden Helicopterflüge 'Airlift' über den Fjord angeboten. Vom kleinen Hafen verkehren Fähren nach Kvanndal und ins malerisch gelegene Utne (Hardanger Folkemuseum und Utne Hotel). In Kinsarvik liegt der 'Hardanger Feriepark', ein Familien-, Spaß- und Freizeitpark inmitten der schönen Natur. Östlich von Kinsarvik lohnt ein Abstecher zur interessanten schönen Landschaft des Husedalen, mit einem 3 Std. Wanderweg zu zahlreichen Wasserfällen. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter
  • Weitere Informationen zum Hardangerfjord finden Sie im Internet unter www.hardangerfjord.com .


N





Sehenswert in Lofthus
:

  • Die Gegend um Lofthus wird auch Norwegens Obstgarten genannt. Die Hänge über dem Sørfjord sind übersät mit Obstplantagen, die vor allem zur Baumblüte ein besonderes Bild bieten.
  • In einer einfachen Hütte verbrachte Edvard Grieg seine Sommer und komponierte. Sie steht noch immer im Garten des schönen Ullensvang-Hotels.
  • Von Lofthus kann man im Hochsommer einen Bootsausflug auf dem Fjord machen und nach Eidfjord (zum Besuch des Hardangervidda Natursenters), Ulvik, Kinsarvik, Utne oder Norheimsund fahren.


N



  • Von der Paßstraße R 572 in Richtung Granvin hat man einen herrlichen Blick auf Ulvik.
  • Die Region um den Hardangerfjord bietet traumhaft schöne Landschaftsmotive.




µ

  • In Norheimsund kann man vieles Einkaufen, von Outdoorequipment bis zu Antiquitäten.
  • In Ulvik, Lofthus und Kinsarvik gibt es mehrere kleine Geschäfte, man kann Souvenirs, Kunsthandwerk, Lebensmittel und anderes kaufen.






In den Orten Norheimsund, Ulvik, Kinsarvik und Lofthus gibt es einige kleine Restaurants.



ä

  • Das Hochplateau Kvamskogen ist ein beliebtes Ski- und Wandergebiet mit Hütten und Liften.
  • Von Ulvik kann man abwechslungsreiche Wanderungen unternehmen. Zudem gibt es in Ulvik ein Wasserski Club. Nördlich von Osa erstreckt sich ein riesiges Wandergebiet, das sich u.a. bis zum Gletscher Hardangerjökulen erstreckt.
  • In der Nähe liegt der Folgefonn-Gletscher s. Tour 6, der mit seinem Sommerskizentrum lockt.
  • Östlich von Kinsarvik liegt die schöne Landschaft des Husedalen mit einem 3 Std. Wanderweg zu 4 großen Wasserfällen.
  • In Lofthus beginnt die beschwerliche Wanderung nach Nosi (950 m) über die Mönchstreppe auf die Hardangervidda.
  • In der Region um den Hardangerfjord gibt es viele Wander- und Angelmöglichkeiten.



SPORT

In den kleinen Orten wie Norheimsund, Eidfjord, Kinsarvik und Lofthus findet man mehrere kleine Unterkünfte wie Pensionen und schön gelegene Ferienhäuser und -hütten.

  • In Norheimsund steht das historische romantisch anmutende Sandven Hotel. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.sandvenhotel.no.
  • In Ulvik findet man neben schönen Ferienhäusern und Pensionen drei attraktive, direkt am Fjord liegende Hotels der Rica-Kette. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.brakanes-hotel.no . Das Brakanes liegt besonders schön und zentral und bietet neben einer Kunstausstellung auch Rundflüge mit dem Wasserflugzeug an.
  • Ein ganz neues Hotel, ist das Quality Hotel Vøringfoss in Eidfjord direkt am Fjord. Es wurde 2001 in weißem Holzbaustil errichtet und ist umgeben von steilen Berghängen.
  • Das Utne Hotel ist Norwegens ältestes Hotel. Es wird seit 1722 ununterbrochen bewirtschaftet und wurde vor kurzem renoviert. Ein geschichtsträchtiges Haus mit besonderem persönlichem Ambiente.
  • In Lofthus findet man das sehr ansprechende Ullensvang-Hotel (gehobene Preisklasse). Es liegt direkt am Wasser und bietet neben einem Restaurant auch ein Sportcenter. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.hotel-ullensvang.no .
  • In Lofthus gibt es mit dem Hardanger Vandrarheim eine ansprechende Jugendherberge.



H

  • 1 km vor Norheimsund liegt der Mo Camping direkt am Wasser. Bootsverleih, Wanderungen, Angeln.
  • Der Ulvik Camping ist ein einfacher Campingplatz direkt am Fjord unweit westlich des Ortes an der R 572 gelegen. Der Platz bietet 40 Stellplätze auf einer saftigen Wiese und 10 Miethütten. Vom Campingplatz hat man einen schönen Blick auf den Fjord und das Rica Brakanes Hotel. Preis für eine Übernachtung in der Nebensaison inkl. 2 Pers. 100,- NOK.
  • In Øvre Eidfjord gibt es mit dem Sæbø Camping einen schön gelegenen Campingplatz (auch Miethütten) direkt am Eidfjord See.
  • Der Kinsarvik Camping liegt in der Nähe des Hardanger Ferieparks und des Fjords, er bietet zudem 33 Hütten unterschiedlichen Standards.
  • Tipp: Der 4* NAF-Lofthus Camping liegt ideal in einem schönen Obsthain oberhalb der Stadt. Von hier hat man einen traumhaften Blick auf den Fjord und den Gletscher. Nachteilig sind die schlechte Platzaufteilung und die teilweise sehr rutschigen unebenen Wiesenflächen. Der Platz bietet zudem 27 Miethütten unterschiedlicher Qualität. Preis für eine Übernachtung in der Nebensaison inkl. 2 Pers. 127,- NOK. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.lofthuscamping.com .



Q

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü