Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

nach Laerdal

Norwegen



Tour 2 - Von Oslo nach Laerdal am Sognefjord



Die Route führt von Oslo über die E16 nach Hønefoss. Von hier auf der R 7 nach Krøderen. Auf der R 7 entlang des schönen Hallingdals parallel zum Fluss Hallingdalselva nach Gol. Von Gol auf der Gebirgsstraße R52 über das Mörkedalen nach Borgund. Von Borgund auf der R 5 nach Lærdalsøyri.


Entfernung: ca. 310 km


K

Die Route führt vorbei an schönen Seen, saftigen Wiesen, schöner Hügellandschaft entlang schöner Flüsse hinauf zum Skiort Gol. Von Gol führt die Straße vorbei an reißenden Gebirgsbächen hinauf ins kargere Hochgebirge dem Mörkedalen und wieder hinunter ins Tal und an den betörenden Sognefjord nach Lærdal.


N

Sehenswert auf der Fahrt nach Lærdal:

  • Im Ort Krøderen, am Anfang des 41 km langen und schmalen gleichnamigen Sees, endete einst die Eisenbahn aus Oslo. Als Relikt fährt im Sommer sonntags die Krøderenbanen, eine alte Dampflok mit Holzwaggons, auf der 26 km langen Strecke zwischen Krøderen und Vikersund. Der schmale See ist sehr idyllisch, etwa auf halber Strecke am See steht eine schöne typische Holzkirche.
  • Etwas abseits, in der nähe von Åmot, wurde im 19. Jh. 80 % des Weltbedarfs an Kobaltblau hergestellt. Um die alte Glashütte entstand ein Museumspark am tosenden Haugfossen. Die Produkte aus kobaltblauem Glas und Porzellan werden im Museum verkauft. Im Sommer finden auch Ausstellungen skandinavischer Künstler statt.
  • Das schöne bewaldete Hallingdal entzückt mit sanft ansteigenden grünen Hängen und dem breiten Hallingdalselva der das Tal durchfließt.
  • Im Industriestädtchen Nesbyen findet Anfang Juli der große Hallingmarken statt, ein traditioneller Jahrmarkt mit vielen Angeboten. Zu den weiteren Attraktionen gehört das Hallingdal Volksmuseum, mit 25 Gebäuden.
  • Das kleine Städtchen Gol ist ein klassischer Sommer- und vor allem Wintersportort und Verkehrsknotenpunkt. Das kleine Städtchen mit knapp 2000 Einwohnern liegt von Bergen umgeben wunderschön im oberen Hallingdal. Es bietet eine touristische Infrastruktur, mit Unterkünften, Cafés und Restaurants, Supermärkten und Tankstelle. Am Fluss steht eine etwas verkleinerte Kopie der Stabkirche, die heute im Norsk Folkemuseum in Oslo steht. Etwas nördlich von Gol, von der R52 abbiegend, liegt der Museumshof Gol. Ein historisches Gehöft das in wunderschöner Halbhöhenlage liegt. Von hier hat man einen schönen Blick ins Tal. Gol bietet neben vielen Outdoor-Aktivitäten auch ein Badeland, das 'Tropicana'.
  • Die im 12. Jhr. erbaute Stabkirche in Borgund gehört zu den typischsten und best erhaltensten aller norwegischen Stabkirchen. Das hölzerne Gotteshaus ist so gut wie unverändert erhalten geblieben. Über dem Kirchenraum türmt sich ein schindelgedecktes, tief heruntergezogenes Dach in 6 Etagen. Die Dachfirste sind durch Kreuze und in den Himmel züngelnde Drachenköpfe verziert. Die ganze Kirche, mit ihrem Säulen verzierten Svalgang und dem freistehenden Glockenturm bietet einen beeindruckenden Anblick. Das an die Wikingerzeit erinnernde reich geschnitzte Westportal führt in den schlichten Innenraum mit zwölf Masten, die zum Teil mit ausdrucksstarken Fratzen verziert sind. Eintritt. Öffnungszeiten Mai und Sept. 10-17 Uhr, Juni und Aug. 9-18 Uhr, im Hochsommer bis 20 Uhr.
  • Etwa 25 km später erreicht man Lærdal.


N





Sehenswert in Lærdalsøyri
:

Das kleine hübsche Städtchen
Lærdalsøyri liegt idyllisch an der Mündung des lachsreichen Lærdalselv, der hier in den Sognefjord mündet, dem größten Fjord der Welt. Die Gemeinde Lærdal, mit ihren 2500 Einwohnern, ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Rundfahrten im Sogne Gebiet.

  • Das gemütliche historische Zentrum Gamle Øyri wartet mit Wohnhäusern und Werkstätten aus dem 18. und 19. Jh. auf. 160 Gebäude stehen unter Denkmalschutz.
  • Im Norsk Villakssenter am Fluss, dem norwegischen Wildlachszentrum, erfährt man alles über den Edelfisch Lachs und seine Lebenszyklen. Es gibt interessante Ausstellungen, Aquarien mit Wildlachs und Meerforellen und eine Fliegenbinderwerkstatt. Das Zentrum verfügt über eine Cafeteria und ausreichend Parkplätze. Öffnungszeiten: Mai-Sept 10-18 Uhr, Juni-Aug bis 20 Uhr.
  • Lærdal wird mit Auerland durch den bislang längsten Straßentunnel der Welt verbunden. Die 24,5 km lange Fahrt durch den mautfreien Tunnel verkürzt die Fahrzeit nach Auerland enorm. Die Route durch den Tunnel ist die einzige Fährfreie Verbindung von Oslo nach Bergen. Wer die Fahrt durch den Tunnel bevorzugt, verzichtet jedoch auf die Sicht auf die wunderschöne Berglandschaft.


N





  • Entlang der Route gibt es schöne Landschaftsmotive. Ein besonders historisches Motiv, ist die alte Stabkirche in Borgund.
  • Die historischen Häuser mit ihren hübschen Gärten in Lærdal bieten ein ideales Fotomotiv.




µ

  • In Gol findet man Supermärkte und kleine Geschäfte.
  • In Lærdal gibt es eine Vielzahl an kleinen Geschäften.





  • In Gol und in Lærdal findet man kleine Restaurants und Cafeterien.
  • Tipp: Ein idealer Picknickspot liegt mehrere Kilometer hinter Gol auf der RV 52 im Hemsedal.



ä

  • Das Hallingdal ist ideal für Natururlaub und bietet Möglichkeiten zum Wandern, Radeln, Reiten, Angeln, und Kanufahren.
  • Gol ist ein Paradies für Wanderer und Skiläufer.
  • Lærdal ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge am Sognefjord und bietet Aktivitäten wie Gletscherwanderungen, Angeln, Tennis, Radfahren und Golfen (Lærdal Golfklub in Rikheim).



SPORT

  • In Gol und Lærdal finden Sie mehrere Unterkunftsmöglichkeiten.
  • Persönlicher Tipp: Das 'Lærdal Ferie og Fritidspark' am nordwestlichen Stadtrand von Lærdal, bietet mehrere erschwingliche Hütten und Ferienwohnungen an. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.laerdalferiepark.com
  • Wenige Kilometer von Borgund liegt das kleine 'Hotel Husum'. Ein traditionsreiches über 100 Jahre altes Hotel in der Abgeschiedenheit der Bergwelt.



H

  • Entlang der Route gibt es einige wenige Campingplätze, wie z.B. in Gol.
  • Persönlicher Favorit: Das 'Lærdal Ferie og Fritidspark' am nordwestlichen Stadtrand von Lærdal. Das internationale Camping- und Ferienzentrum liegt direkt am Sognefjord und ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Rundfahrten im Sogne Gebiet. Die 100 Plätze liegen gepflegt direkt am Fjord. 70 der Plätze verfügen über einen Stromanschluss. 2 moderne Sanitärgebäude sorgen für einen guten Aufenthalt. Der Platz und die Sanitäranlagen sind äußerst gepflegt! Eine Übernachtung kostet für 2 Pers. 1 Wohnmobil ganzjährig 120,-- NOK (147,- NOK mit Strom). Von hier kann man alle Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem erlaufen. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.laerdalferiepark.com.



Q

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü