Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

nach Flam

Norwegen



TOUR 3 - Von Lærdal nach Flåm - der Sognefjord


Eine der schönsten Regionen Norwegens.


  • Die schönste Route führt von Lærdal mit der Autofähre über den Sognefjord über Kaupanger, den Auerlandsfjord und den Nærøyfjord nach Gudvangen. Diese Tour gehört zu einer der schönsten Fjordfahrten Norwegens! Von hier geht es auf der E16 durch den Gudvangatunnel nach Flåm. Entfernung: 23 km (Autofahrt)
  • Alternativ führt die schnelle, aber wenig attraktive Route, durch den 24,5 km langen Læerdalstunnel auf der E16 nach Auerland und weiter nach Flåm.



K

  • Die Fährverbindung von Laerdal über Kaupanger nach Gudvangen dauert ca. 3 Std. Die Fahrt verbindet eine wunderschöne entspannende Ausflugsfahrt mit einem sinnvollen PKW Transport. Der Preis für eine Überfahrt mit einem PKW oder Wohnmobil bis 6 m inkl. 2 Pers. beträgt ca. 74,-- €. Die Fähre verkehrt 4 mal täglich, ist jedoch in der Hauptsaison sehr gefragt.
  • Es verkehren auf dem Sognefjord eine Vielzahl weiterer Fähren. Auch eine Verbindung nach Bergen. Viele der Ausflugsfähren sind nur vom 1. Mai bis zum 30. September in Betrieb.



T

Die Fahrt auf dem längsten Fjord der Welt ist atemberaubend. Am Ufer fallen die Berghänge steil ab und immer wieder stürzen riesige Wasserfälle in das tiefe blau. Die Landschaft ist sehr ursprünglich und neben der dramatischen Natur wartet die Gegend mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und spannenden Aktivitäten auf.

Sehenswert auf der Fahrt nach Flåm:


  • Der Sognefjord ist der längste und der tiefste Fjord der Welt. Er ist 204 km lang und an der tiefsten Stelle 1308 Meter tief. Landschaftlich zählt der Fjord mit seinem ruhigen Wasser, unzähligen Obstbäumen, Wiesen und Wäldern, schönen teils steilen Ufern, und seinen in der Ferne liegenden schneebedeckten Bergen zu den schönsten Regionen Norwegens. Seine Idylle und seine kleinen malerischen Orten machen ihn zu einem beliebten Reiseziel. Das Sogne Gebiet bietet ein umfassendes Angebot an Boots- und Fährfahrten und landschaftlichen Glanzpunkten. Besonders reizvoll ist der Fjord zur Obstblüte im Frühjahr und zur Zeit des prächtigen Farbenspiels im Herbst. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.sognefjorden.no.
  • Der alte Handelsort Kaupanger war schon in der Wikingingerzeit eine wichtige Siedlung. Die Stabkirche am Ortsrand ist eine der ältesten Norwegens. Sie stammt aus der Zeit um 1190 und wurde im 17 Jh. verändert.
  • Der Nærøyfjord ist der engste und interessanteste Teil des Sognefjordes. Besonders mit dem Boot ist die Fahrt ein wahres HIGHLIGHT jeder Norwegenreise. Er ist 17 km lang und an seiner engsten Stelle, im Ort Bakka, nur 250 m breit. Die Berge rund um den Fjord sind um die 1400 m hoch und umrahmen dieses wilde mystische und wunderschöne Naturschutzgebiet, auf dem nur wenige Straßen zu finden sind.
  • Am Ende des Nærøyfjord liegt in einem von steilen Bergwänden eingefaßten Tal der kleine Ort Gudvangen. Von Gudvangen fahren Ausflugsdampfer durch den schönen Nærøyfjord und den Auerlandfjord in die Orte Auerland und Flåm, die sich an 1000 m hohe Berge schmiegen.
  • Der kleine Ort Auerland liegt am Auerlandsfjord, einem Arm des Sognefjords. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die gotische Vangen-Kirche aus dem 13. Jh. und das Heimatmuseum des Otternes Bauerndorfs. Einer Hofanlage zwischen Flåm und Auerland, die aus 27 historischen typischen Bauernhäusern besteht. Vom Gelände hat man einen schönen Blick auf den Fjord. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.alr.no .
  • Viele weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.sognefjorden.no .
  • Die gesamte Fjordregion ist in einer schönen Broschüre zusammengefasst. Der 'Fjordnorwegen Reiseguide' bietet viele Informationen. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.fjordnorway.com .


N





Sehenswert in Flåm:

  • Das Städtchen Flåm ist ein sehr ansprechendes touristisches Mekka. An der großen neuen Molenanlage, der als Anleger für große Kreuzfahrtschiffe dient, findet man Restaurants, Geschäfte, die Information und eine lange Promenade. Im alten Bahnhofsgebäude ist das Flåmbanemuseet untergebracht. Der Ort liegt besonders malerisch am Ende des Auerlandfjords. Ein schöner Rad- und Wanderweg führt entlang des Fjords nach Auerland (4 km). Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.visitflam.com .
  • Vom Bahnhof in Flåm in Hafennähe fährt die berühmte Flåmbahn ab. Sie ist nicht nur eine berühmte Touristenattraktion, sondern auch ein Meisterstück des Eisenbahnbaus. Die Zugfahrt südwärts durch das enge, steile Flåmsdalen von Meereshöhe hinauf zur 867 m hohen Station in Myrdal (Umsteigebahnhof für die Bergenbahn Oslo-Bergen) ist ein wahres HIGHLIGHT, dass man nicht versäumen sollte. Auf der 45-minütige Fahrt bewältigt die Bahn 20 km Strecke, schlengelt sich durch 20 Tunnels, vorbei an tosenden Wasserfällen und hinauf in atemberaubende Bergkullisse. Am 200m hohen Kjosfossen Wasserfall hält die Bahn für einen Fotostop. Der Preis für eine Fahrt für 2 Personen beträgt 300,- NOK (One-way) zzgl. 2 Fahrräder 100,- NOK.
  • Persönlicher Tipp: Eine ganz besondere Fahrad- oder Wandertour führt von Myrdal hinunter nach Flåm, auf dem letzten Stück des Radwanderwegs 'Rallarvegen' (alte Bahnarbeiterweg). Die 20 km lange Tour ist eine wunderschöne Alternative zur Rückfahrt mit dem Zug. Nehmen sie sich Zeit um die Natur zu genießen. Weitere Infos finden Sie unten unter Sport.


N






Sehenswertes nördlich der hier aufgeführten Route:

Nördlich des Sognefjord erstreckt sich ein weiteres wunderschönes Fjordland mit vielen Highlights wie beispielsweise:

  • dem Norsk Bremuseum (Gletschermuseum) bei Fjæland
  • dem Nationalpark Jostedalsbreen (größte Gletscher Europas - 487 qkm)
  • dem ausgesprochen interessanten Briksdalgletscher
  • dem Sunnford Freilichtmuseum bei Moskog
  • und weiter nördlich dem majestätischen Geiranger Fjord mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter: www.visitgeirangerfjorden.com .



N

  • Eine Fährfahrt von Lærdal nach Gudvangen oder eine der anderen Routen bietet wunderschöne Fjordmotive.
  • Auf einer Fahrt mit der Flåmbahn ergeben sich schöne Ausblicke auf Wasserfälle, auf das schöne Tal und die schneebedeckten Gipfel.
  • In Flåm liegen imposante Kreuzfahrtschiffe an der Mole und bieten ein interessantes Motiv inmitten der Fjordlandschaft.
  • In der Region finden sich einige atemberaubende Bergpässe, wie z.B. dem Aurlandsveien. Bis auf 1306 m geht es hinauf zu einem faszinierenden Ausblick über den Fjord. Hinweis: Nicht alle der Pässe sind auch für Wohnmobile geeignet!


µ

  • In Flåm findet man mehrere kleine nette Geschäfte.
  • In den malerischen Orten entlang des Weges gibt es einige wenige Geschäfte





  • In Flåm gibt es einige Restaurants und Cafés.





ä

  • Persönlicher Tipp: Auch für einen Halbtagesausflug geeignet, ist die ganz besondere Fahrrad- oder Wandertour von Myrdal hinunter nach Flåm auf dem letzen Teilstück des Radwanderwegs 'Rallarvegen'. Die Fahrt hinauf mit der Flåmbahn kostet 400,-- NOK für 2 Personen inkl. 2 Fahrräder (One-way). Die 20 km lange Tour auf dem alten Bahnarbeiterweg ist eine wunderschöne Tour durch atemberaubende Natur, entlang des klaren Gebirgsbaches und vorbei an zahllosen Wasserfällen. Nehmen sie sich Zeit um die Natur zu genießen. Ein Mountainbike ist nicht erforderlich. Ein wenig Geschick mit dem Rad jedoch empfehlenswert. Lediglich die ersten 2 1/2 km sind sehr steil (Der Wanderverein empfiehlt das Rad hier zu schieben). Der Höhenunterschied beträgt 865 m.
  • Für Radsportbegeisterte empfiehlt sich die Fahrt entlang des gesamten kulturhistorischen Rallarvegen, dem alten Bahnarbeiterweg (ca. 80 km). Der Weg führt von Haugastøl über Myrdal nach Flåm. Aufgrund des Höhenunterschieds wird der Radweg meist in Ost-West Richtung gefahren und man nimmt die Flåmbahn von Flåm nach Haugastøl. Der Rallarvegen ist auch bei Wanderern beliebt. Die ganze Strecke ist jedoch meist nur nur im Hochsommer befahrbar. Für Abwechslung sorgt die Seitenstrecke von Myrdal nach Upsete und weiter durch das Raundalen nach Voss (43 km).
  • Das ganze Sogne Gebiet bietet viele attraktive Möglichkeiten für Aktivurlaub. Beliebte Wandergebiete sind Jotunheimen, Aurlandsdalen und Stølsheimen sowie viele der Dörfer entlang des Fjords.
  • Weitere Aktivitäten sind Gletscherwanderungen, Kajaktrips oder Reitausflüge.



SPORT

  • In der Region findet man einige schöne Ferienhäuser, kleine Pensionen und nur wenige Hotels.
  • In Flåm gibt es das schön gelegene Fretheim Hotel. Das sehr ansprechende traditionsreiche Haus, teils in einer Villa aus dem 19. Jh. eingerichtet, liegt zentral im Ort mit schönem Blick über den Auerlandsfjord. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.fretheim-hotel.no .



H

  • Zentral am Rande von Flåm liegt der 4 *NAF Flåm Camping og Vandrarheim. Der typische Touristenplatz lässt es an Freundlichkeit vermissen. Er liegt jedoch zentral für alle Attraktionen des Ortes und ist idealer Ausgangspunkt für eine Wander- oder Fahrradtour hinauf mit der Flåmbahn nach Myrdal und hinunter mit dem Rad. Preis in der Nebensaison, 1 Wohnmobil inkl. 2 Pers. 130,- NOK.
  • In Auerland und Gudvangen gibt es ebenfalls einen Campingplatz.



Q

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü