Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

County Mayo

Irland




Von Westport nach Sligo


Westport ist ein sehr sehenswerter Ort und zudem ein idealer Ausgangspunkt für mehrere Tagesausflüge.

Unbedingt sollte man einen Tagesausflug zum
beeindruckenden Achill Island unternehmen. Alternativ kann man auch mehrere Tage auf der Insel bleiben. Die westlich über die N59 zu erreichen ist.

Der Weg nach Sligo führt von Westport nach Castlebar und über Ballina in die Killala Bay. Von hier kann man die längere Route über die kleinen Badeorte Inishcrone und Easkey vorbei an schönen Buchten und urigen grünen Wiesen bis nach Sligo nehmen.



K



Sehenswert in Westport:

Westport in der Grafschaft Mayo gehört zu den schönsten Orten im Nordwesten und wurde bereits mehrmals zum schönsten Dorf Irlands gewählt. (BILD OBEN LINKS UND RECHTS)

  • Mit seinem baumgesäumten Straßen, den typischen irischen Häusern, und vielen Pubs und Restaurants lädt Westport zum Verweilen ein.
  • Eine Vielzahl an Geschäften bieten eine große Auswahl an typisch irischen Souvenirs, Kleidung und Anderem.
  • Im Sommer werden vom Treffpunkt am Uhrenturm an der Bridge Street 'Guided Walks' durch das historische Westport angeboten.
  • Lohnend ist ein Besuch des bezaubernden Westport House. Neben dem Herrenhaus dem Sitz des Marquis von Sligo, das endgültig 1778 fertiggestellt wurde, verfügt das Anwesen auch über einen Pirate-Adventurepark, einen Kinderzoo, eine Mini-Eisenbahn, einen künstlichen See mit Tretbooten und einige andere Sehenswürdigkeiten.
  • Hotel Tipp: Das Westport Plaza Hotel liegt inmitten der Ortschaft. Ich würde ein Deluxe Kingsize Zimmer empfehlen. Von hier kann man den Ort bequem zu Fuss erkunden. Das Essen im Hotel ist empfehlenswert und besonders am Mittag mit der günstigeren Mittagskarte, erschwinglicher als am Abend.
  • Interessant ist auch ein Besuch des 2 km vom Zentrum entfernten Westport Harbour, wo es am Quay einige Hotels,Pubs, Seafood-Restaurants und Anderes zu entdecken gibt.
  • Vom Quay kann man eine interessante Bootstour in die Clew Bay unternehmen. Vorbei an Robben und Leuchtturm erfährt man viel über die Geschichte, die Tragik der Inseln, John Lennon uvm.
  • Im Clew Bay Heritage Centre kann man eine Reise in vergangene Zeiten machen und sich über die Geschichte der ehemals bedeutenden Seehandelsstadt informieren.
  • In den Sommermonaten findet in Westport regelmäßig die Traditional Music Show statt.
  • Ein Highlight für Wanderer und Mountainbiker ist der 'Great Western Greenway', die längste off-road Strecke Irlands (43 km) www.greenway.ie .




Sehenswert auf Achill Island:

Das Juwel im Atlantik beeindruckt durch seine Ursprünglichkeit, seine Moorlandschaft, seine goldgelben Strände und seine zerklüftete Küste.

  • Die größte Insel Irlands ist 22 km lang und 19 km breit und über eine Brücke vom Festland zu erreichen.
  • Das türkise Meer und die goldgelben Strände dienten bereist als Filmkulisse.
  • Im Norden und Westen finden sich großartige Klippenlandschaften.
  • Meist im July findet das Achill Seafood Festival statt.
  • TIPP: Traumhaft ist eine Fahrt entlang des Atlantic Coast Drives. Die Küstenstraße beginnt bereits direkt nach der Fahrt über die Brücke in Achill Sound. Sie führt zunächst vorbei am Turm des ehemaligen Kildavnet Castle, durch romantische Hügeltäler und herrliche Meerespanoramen über Dooga zurück zur Hauptstraße und nach Keel. Von hier geht es weiter westlich nach Dooah und dann bergauf in die atemberaubende steilen Küstenabschnitte, vorbei an traumhaften Sandbuchten bis hin zur faszinierenden Südwestspitze der Insel der Bucht von Keem. (BILD OBEN MITTE)
  • Im kleinen Ort Keel gibt es einige Geschäfte und Bistros und einen schönen Sandstrand.
  • In Doogort im Norden der Insel steht das Heinrich Böll Cottage, indem der Schriftsteller viele Jahre gelebt hat. Der Ort verfügt über schöne weite Sandstrände und in der Nähe findet man Megalithgräber.
  • Mit dem Achill Cycle Hub bietet sich Mountainbikern mehrere sehr beeindruckende Fahradtouren mit spektakulären Aussichtspunkten.
  • Achill Island ist ein Eldorado für Kitesurfer und Angler.
  • Die Insel ist auch für Golfer und Reitern geeignet.
  • Die Insel bietet viele weitere kleine Sehenswürdigkeiten, wie z.b. Kunsthandwerksgeschäfte.




Sehenswert auf dem Weg nach Sligo:

  • In Castlebar kann man das Museum of Country Life anschauen.
  • In Ballina erhebt sich am River Moy die Kathedrale St. Muredach's.
  • An der Killala Bay finden sich eine Vielzahl an kleiner Badeorte, mit schöner Küste und Dünenstränden.
  • Weitere Sehenswürdigkeiten sind Ausgrabungsstätten aus der Steinzeit, mehrere Kloster und Anderes.




Sehenswert in Sligo:

  • Die auf den ersten Blick etwas düster wirkende Kleinstadt, gilt als Hauptstadt des sogenanten Yeats-Country. Der berühmte Schriftsteller William Butler Yeats wurde in Drumcliff am Fuße des Ben Bulben begraben. Er verbrachte den Großteil seines Lebens in dieser Region.
  • Tipp: Selbst wenn man mit Dichtung wenig anfangen kann, lohnt eine Fahrt entlang der Yeats-Tour die ausgeschildet ist (Broschüre im Touristenbüro in Sligo). Die 164 km lange Rundfahrt führt durch die schöne Landschaft Sligos, vorbei an Wäldern und Seen (Wanderwege), entlang schöner Sandküsten und interessanter Kalkfelsen.
  • Die Wikingerstadt bietet einige Sehenswürdigkeiten, wie die Sligo Abbey die 1253 gegründet wurde.
  • Sligo ist ein bedeutendes Zentrum traditioneller Musik und Kunstzentrum.
  • Eine der schönsten Strände Irland findet man in Strandhill, westlich der Stadt. Hier bietet sich ein Strandspaziergang an. (BILD UNTEN LINKS)
  • Ein Abstecher der lohnt: Vom Rosses Point hat man einen schönen Blick auf die umliegenden Berge, die malerische Küstenlandschaft und 2 Leuchttürme. Hier finden sich auch schöne Strände. (BILD UNTEN MITTE UND RECHTS)
  • Nördlich von Sligo findet man das geschichtsträchtige Lissadell House. Das Herrenhaus wurde 1830 im georgianischen Stil erbaut.




Von Westport bieten sich weitere Ausflüge an wie z.B.:

  • Zum Loch Corrib auf dem Bootsfahrten angeboten werden.
  • Ins hübsche Dorf Cong und zur Cong Abbey am Nordostufer des Sees.
  • Zum beeindruckenden Schlosshotel Ashford Castle.




N

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü