Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

County Donegal

Irland



Von Sligo nach Donegal

Von Sligo geht die Fahrt auf der N 15 über Bundoran, Bullyshannon und über die R231 zum schönen Strand von Rosnowlagh. Von hier weiter nach Donegal Town.

Von Donegal Town bieten sich mehrere Ausflüge in die beeindruckende Berglandschaft und an die zerklüftete Küste an.

Eine
besonders schöne Rundfahrt führt über die N56 nach Killybegs, und über die R263 von Carrick südlich zu den Slieve League, dem höchsten Felsrücken Europas. Dann geht es weiter über das bezaubernde Glencolumbkille und Ardara durch die wilde Landschaft der Bluestack Mountains zurück nach Donegal Town.

K


Sehenswert auf der Fahrt nach Donegal Town:


  • In Ballyshannon säumen georgianische Häuser die Straßen am River Erne. Ende July findet hier eines der größten Musikfestival des Landes statt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Porzelanfabrik Donegal Irish Parsian China Factory.


  • Wunderschön ist der schöne Strand von Rossnowlagh. Hier kann man mit dem Auto an den Strand fahren und die herrliche Steilküste im Süden und das Sandhouse Hotel auf sich wirken lassen. Herrlich für Wellenreiter und Wanderer (BILD UNTEN LINKS).




Sehenswert in Donegal Town:

  • Donegal liegt am River Eske äußert malerisch in einer schönen Bucht (BILD UNTEN RECHTS).
  • Ein besonderes Highlight ist das Donegal Castle (BILD UNTEN MITTE). Die eindrucksvolle Schloßruine liegt inmitten des Ortes. Der Turm stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die Burg war im Mittelalter Stammsitz des O-Donnell Clans.
  • Im Ort findet man eine Vielzahl an schönen urgemütlichen PUBS und Restaurants.
  • Die Touristeninformation lohnt einen Besuch. Die Damen sind sehr hilfsbereit und die Informationen sehr umfangreich.
  • Auf dem kleinen dreieckigen Markplatz 'Diamond' steht ein Obelisk der 4 Franziskanern gewidmet ist. Der Platz ist gesäumt von mehreren historischen Häusern.
  • Südlich am Eske gelegen findet man die wenigen Ruinen der 1474 errichteten Donegal Abbey. Es gibt noch einige Bögen des Kreuzganges und einige gotische Fenster zu sehen.
  • Bekannt ist Donegal auch für sein Tweed, das seit über 100 Jahren in der Magee Tweed Factory hergestellt wird.
  • Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Donegal Railway Heritage Center im Old Station House, in dem die Geschichte der Eisenbahn dokumentiert ist.
  • Wer in einer traumhaften Schloßanlage wohnen möchte, bietet sich das Schloßhotel Solis Lough Eske Castle an. Es liegt mehrere km nördlich der Stadt am Lough Eske (gehobene Preise).
  • B&B TIPP: Ein kleines romantisches Zimmer findet man im 'Waters Edge', mit herrlichem Blick auf die Bucht und in Gehweite zur Innenstadt. (DZ 70,00 € inkl. Frühstück 2012).




Von Donegal Town bieten sich mehrere Ausflüge an.


Rundfahrt Empfehlung:


Eine
besonders schöne Rundfahrt führt durch traumhafte Landschaftskulisse.

  • Killybegs ist eines der geschäftigsten Hochsee-Fischereihäfen mit großen Fischkuttern. Es lohnt sich den Fischern beim Ausladen ihres Fangs zu beobachten. Zudem gilt Killybegs als Zentrum der Teppichherstellung.
  • Die Fahrt geht ab Carrick nach Süden über eine schmale betagte kurvenreiche Straße durch romantische Landschaft vorbei an Meeresarmen zur Steilküste.


  • Highlight dieser Route ist der 'Slieve League', die höchste Klippe Europas. Ein 601 m hoher Felsrücken taucht hier in den glitzernden Ozean und bescherrt unvergessliche Eindrücke. Der 800 m lange View Walk, vom Parkplatz am Eingang bis hinauf zur Steilküste ist äußerst lohnend. Er ist ein imposanter Wanderweg entlang saftiger Wiesen vorbei an Schafen und schönen Ausblicken aufs Meer und auf die 310 m hohen Klippen von Bunglass. Für erfahrene Bergsteiger bieten sich mehrere Wege an. (BILD OBEN RECHTS)


  • Dann geht es weiter zum bezaubernden Wallfahrtsort Glencolumbkille. Im kleinen beschaulichen Dorf indem Gälisch noch Umgangssprache ist, scheint die Zeit stehengeblieben. Im Folk Village Museum das 1950 von einem Priester gegründet wurde, kann man sich über das frühere arme ländliche Leben Donegals informieren. Das Museum wird durch ein Gemeinde-Selbsthilfeprogramm geführt und lohnt einen Besuch. (BILD OBEN LINKS)
  • Tipp: Im kleinen Tea Garden des Folk Village Museums kann man sich bei Sandwiches und Tea entspannen. Im Shop gibt viele nette Souvenirs und anderes zu kaufen.
  • In der Nähe finden sich im Tal Monumente, Dolmen, Steinsäulen und an der traumhaften Küste schöne Felsen- und Strandbuchten und interessante Wanderwege.
  • Weiter gehts ins charmante Ardara. Der Ort galt früher Zentrum der Tweedherstellung. Heute kann man hier z.B. Wollpullover kaufen.
  • Für die Rückfahrt nach Donegal Town sollte man die kleine Straße durch die wildromantische Landschaft der Bluestack Mountains nehmen. Sie führt vorbei an saftigen Schafswiesen, über Steinbrücken, schönen Aussichtspunkten und beschaulichen Tälern (BILD OBEN MITTE).



Weitere Reisetipps für Donagal sind z.B.:

  • Ein Highlight ist der Glenveagh Nationalpark. Der Park ist der größte Nationalpark Irlands und vermittelt eine traumhafte Berg- und Landschaftskullise. Die weite Waldlandschaft mit Bergen und Seen ist ideal für Wanderungen, zur Wildbeobachtung von Rotwild und Goldadler. Am Eingangsbereich findet man ein Visitor Center mit Gaststätte. Shuttlebusse pendeln während der Öffnungszeiten vom Besucherzentrum zum 3 km entfernten Glenveagh Castle (gegen Gebühr).
  • Eine schöne Rundfahrt führt durch die unberührte Natur über die Halbinsel Inishowen, vorbei an wilder Küstenlandschaft und historischen Sehenswürdigkeiten wie frühchristliche Zeugen und Burgen und Schlössern.
  • Weitere längere Ausflüge führen in den seenreichen Norden, mit beeindruckenden Landspitzen, fantastischen Klippen und Leuchttürmen, wie z.B. zum Horn Head und Fanad Head.


N

Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü