Chris Art & Travel


Direkt zum Seiteninhalt

Bretagne

Poesie


Frühlingsgefühle


Grazil und zart,

Und doch so wild,

Erscheinen jene Blumen,

Die unerwartet stehen

Am Wegesrand.

Berührt, beflügelt lächelt man

Und wünschte sich zu betten,

Auf dem vom Wind zerzausten Kleid,

Würde sanft entschweben,

Glanzvoll träumen und vergessen,

Hektik, Groll und Leid.

Voller Lebensmut und Freud‘

Besinnt man sich

Der schönen Stunden.

Ob Mohn, ob Margeriten

Ihr Anblick rührt,

Und heilt

... so manche Wunden.




Homepage | ART | Photographie | Kunst | | TRAVEL | Kreuzfahrten | Irland | Portugal | Südafrika | WOHNMOBIL | Bretagne | Dänemark | Norwegen | Schottland | Schweden | IMPRESSIONEN | Reiseerzählung | Poesie | | Die Autorin | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü